Für Grenzgänger in die Schweiz ist die steuerliche Situation komplex. Das weiss der Konstanzer Steuerberater Gerold Miessl aus jahrzehntelanger Erfahrung in seiner Kanzlei besonders gut.
Der Fachberater für Internationales Steuerrecht und Diplom-Kaufmann stellt nun erstmals sein Wissen in einem Steuerfachbuch zur Verfügung. Es richtet sich an seine Beraterkollegen und an interessierte Grenzgänger.

Die Schweizer Grenze voraus …

Die mittlerweile über 61.000 Grenzgänger, die in Deutschland wohnen und in der Schweiz arbeiten, lenken das Interesse auf die steuerrechtliche Beurteilung dieser Gruppe von Steuerpflichtigen. Die Besteuerung dieses Personenkreises richtet sich nach Art. 15a des Abkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen (DBA Deutschland-Schweiz v. 11.8.1971 ).

Ein Schweizer Arbeitgeber behält vom Bruttolohn des Arbeitnehmers grundsätzlich 4,5 % Grenzgängerabgabe ein – die sogenannte „Quellensteuer“.
Aufgrund seines Wohnsitzes wird der Grenzgänger jedoch in Deutschland als unbeschränkt steuerpflichtig angesehen. Daher gilt es in diesem Zusammenhang wichtige Formalitäten und Besonderheiten einzuhalten und zu beachten.

… immer Deutschland im Blick behalten !

Das Buch von Gerold Miessl ist ein unverzichtbarer Leitfaden durch das Steuerdickicht, durch das sich ein Grenzgänger zu schlagen hat. Der Leser begleitet Herrn Daniel G. in zahlreichen Fallbeispielen: Mal arbeitet der junge Mann in einem Schweizer Spital und fällt dort für das deutsche Finanzamt in den „Schlaf des Gerechten“, mal begibt er sich als Leitender Angestellter auf Dienstreisen und erfährt, wo diese steuerlich verortet werden. Als Grenzgänger hat Daniel G. auch in die drei Säulen der Schweizer Pensionskasse eingezahlt und muss sich daher unter anderem mit der aktuellen Besteuerung einer Einmalauszahlung befassen.

Buchumschlag „Die Besteuerung von Grenzgängern in die Schweiz“

Zum Autor:
Gerold Miessl wurde 1960 in Konstanz geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Köln, machte er seinen Abschluss als Diplom-Kaufmann.
Seit über 20 Jahren ist Gerold Miessl als Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht tätig mit besonderem Schwerpunkt in der steuerlichen Beratung im Grenzgebiet zur Schweiz. Er hat bereits zahlreiche Fachbeiträge in diesem Kontext verfasst.

Steuerberater Gerold Miessl

Sind Sie Grenzgänger in die Schweiz mit Wohnsitz in Deutschland ?
Suchen Sie eine effektive steuerrechtliche Beratung ?
Kontaktieren Sie uns !
Seit Jahren beschäftigt sich unsere Kanzlei mit dieser ständig in der Rechtsfortbildung befindlichen steuerrechtlichen Materie.
Wir werden für Sie, als Steuerpflichtigen zwischen zwei „Fiskalsystemen“, den Weg zu einer optimalen (aus Sicht der Steuerwirkung) steuerlichen Lösung finden !
www.steuerberatung-miessl.de

Besteuerung von Grenzgängern in die Schweiz
von Gerold Miessl
Hardcover – Gebunden – 130 Seiten
1. Auflage / 100 Stück – Gedruckt in Deutschland im Mai 2017
Gesamtgestaltung und Vertrieb: carsal.media
ISBN 978-3-00-056407-9
44,– € [D]

 

Bestellformular

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s